die Kirchen im WDR
Allgemein,  Bräuche,  Erinnerungen,  Freude,  Freundschaft,  Geglücktes,  Gesellschaft,  Glück,  Natur,  Schutz

Zeit im Glück – Die Sache mit der Kirche

Jeden Morgen – also natürlich nur wenn ich arbeiten muss – geht mein Radiowecker um 5:45 Uhr an.
Ich tüddel dann aus dem Bett, gehe in die Küche und mache den Wasserkocher an. Kurz warten und einen leckeren Tee, mit aufmunternden Namen (“Wohlbefinden” / “Glücklich sein” / Kleine Auszeit” …..) aufschütten. Und dann zurück ins Bett.

Dann kommt nämlich “Kirche im WDR” im Radio.

Nicht, dass ich religiös bin, aber diese 3-4 Minuten, die ein Mitglied der evangelischen oder katholischen Kirche (jede Woche wechselnd) spricht, sind meist äußerst interessant. Oft wird der Alltag zitiert und ganz normale Situationen wie Würde, Mut oder auch Liebe beleuchtet so auch heute. Manchmal ist der Bezug zur Kirche gar nicht gleich ersichtlich. Und es ist ausgesprochen vielfältig.

Nicht nur Angestellte der Kirche sprechen

Manchmal sind es Erzieher, Sozialarbeiter, Künstler oder einfach Menschen wie Du und ich. Alle Altersklassen sind vertreten und der Bezug zur Kirche ist mal mehr mal minder. Es kann, um genauso um Umweltschutz gehen, wie um Gleichberechtigung oder Mobbing.

Die Themen sind sehr vielseitig

An dem einen Tag wird aus einer Biographie eines Prominenten zitiert, an einem anderen aus einem Popsong. Und ich stelle jeden Morgen fest, wie spannend man diese Themen gestalten kann.
Eigentlich verpasse ich es nie und es gibt mir tatsächlich des Öfteren neue Denkansätze oder Ideen.

Da habe ich doch mit Kirche nichts am Hut

Trotzdem geben mir die meisten Beiträge einfach ein gutes Gefühl. Was bei mir einfach nur ein gutes Gefühl ist, kann bei anderen Menschen durchaus Halt und Kraft sein. Das kann und soll jeder für sich entscheiden.

Und auch in diesen wenigen Minuten geht es oft um das Thema “Glück” von den verschiedensten Seiten beleuchtet.
Ganz oft stehe ich nach diesen paar Minuten nachdenklicher, aber oft auch zufriedener auf. Und ob man nun Kirche gut oder nicht gut findet, ist in dem Moment völlig nebensächlich.

Eigentlich geht es immer um den Menschen

Und das ist das Wichtigste überhaupt. Wenn es mir den ein oder anderen Denkanstoß gibt, meine Toleranz ein wenig unterstützt und vielleicht den Blick auf die Ärgernisse des Tages ein wenig mildert, dann hat Kirche doch schon etwas bewegt.

Wie gesagt, eigentlich bin ich gar nicht dafür aber

Kirche im Radio finde ich echt gut !

Kirche im WDR:
https://www.kirche-im-wdr.de/nix/de/nc/startseite/programuid/wird-schon-1/formatstation/wdr2/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.